Druckversion: [ www.pfarrei-lambrecht.de/ ]


Donnerstag, 06. Januar 2022

Segenspost in der Pfarrei Hl.Johannes XXIII. Lambrecht

Foto Marcel Ladan

Besuch bei Bürgermeister Kuhn

Auch in diesem Jahr können die Sternsinger bedingt durch Corona nicht von Haus zu Haus laufen, ihre Lieder singen, Spenden sammeln und den Haussegen an der Haustür spenden.

Stellvertretend und symbolisch für alle Sternsinger der Pfarrei Hl. Johannes XXIII. haben sich am Donnerstag den 06.01.2022 vier Sternsinger: Bennet Nied, Johanna Kuhn, Lea Schmitt, Lea Filbrich auf den Weg zur Verbandsgemeinde Lambrecht gemacht, um Bürgermeister Gernot Kuhn die diesjährige Segenspost zu überbringen.

Bürgermeister Kuhn bedankte sich bei den Sternsingern für das Engagement, wünschte der diesjährigen Aktion viel Erfolg und überreichte eine Spende.
Kuhn bedankte sich bei den Organisatoren der besonderen Sternsingeraktion für ihr erbrachtes Engagement und überreichte eine Spende.
Leider dürfen die Sternsinger in diesem Jahr die Menschen wieder nicht zu Hause besuchen, daher erhalten ca. 1700 Haushalte unsere “Segenspost“ (Inhalt: Anleitung zum Haussegen und zu den Spendenmöglichkeiten, Segensaufkleber und Spendentüte). Diese wird von Ehrenamtlichen HelferInnen ausgetragen. Sollten Sie angemeldet gewesen sein, aber bis zum 11.01. 2022 keine Post bekommen haben, oder Ihr Interesse an der Segenspost besteht, dann melden Sie sich bitte im Pfarrbüro (Kontaktdaten auf www.pfarrei-lambrecht.de).

Die Segenspost wird aber auch in den Kirchen bereitgestellt. In einigen Geschäften sind auch Spendendosen aufgestellt. Es gibt verschiedene Spendenmöglichkeiten: Onlinekasse, Überweisung, abgeben im Pfarramt. Ebenfalls stehen Spendendosen in den Bäckereien in Elmstein, Esthal, Lambrecht, Weidenthal, Lindenberg sowie im Paketshop “Hermes“ Weidenthal und ab dem 16.01.2022 auch bei „Regional im Tal“ in Neidenfels.

Unter dem Motto „Gesund werden – gesund bleiben. Ein Kinderrecht weltweit“ steht die Gesundheitsversorgung von Kindern in Afrika im Fokus der Aktion Dreikönigssingen 2022.

Jedes Jahr stehen ein Thema und Beispielprojekte aus einer Region exemplarisch im Mittelpunkt der pädagogischen Materialien zur Vorbereitung auf die Aktion Dreikönigssingen. Die Spenden, die die Sternsinger sammeln, fließen jedoch unabhängig davon in Hilfsprojekte für Kinder in rund 100 Ländern weltweit.

Bei der 63. Aktion zum Jahresbeginn 2021 hatten die Mädchen und Jungen aus 8.000 Pfarrgemeinden trotz der Corona-Situation rund 38,2 Millionen Euro gesammelt. Mit den Mitteln fördert die Aktion Dreikönigssingen weltweit Projekte in den Bereichen Bildung, Gesundheit, Pastoral, Ernährung, soziale Integration und Nothilfe.

ONLINE-SPENDEN

zu den aktuellen News

zum News-Archiv

Startseite | Kontakt | Nachrichtenübersicht | Archiv | Impressum | Datenschutz

Bistum Speyer | Dekanat 1 | Caritas | der pilger | Kaiserdom virtuell

Top