Zur Landkarte Bistum

Informationen

Gemeinden

In dieser Übersicht finden Sie alle Gemeinden / Ortschaften die zur Pfarrei Hl. Johannes XXIII. in Lambrecht gehören.

Elmstein, Esthal, Speyerbrunn

mehr Infos


Frankeneck, Lindenberg, Lambrecht, Neidenfels

mehr Infos


Frankenstein, Weidenthal

mehr Infos

Mittwoch, 11. November 2020

St. Martin 2020 - so feiern die Wurzelzwerge

Am Tag des hl. Martin war in diesem Jahr leider nichts mehr so wie es eigentlich sein soll.

Durch die anhaltende Corona – Pandemie wurde auch das Martinsfest in seinem normalen Ablauf komplett auf den Kopf gestellt. Kein ökumenischer Gottesdienst mit den Kindern der anderen Kita, kein gemeinsamer Umzug, kein gemütliches Beisammensein am Feuer der Feuerwehr Elmstein.

Das Fest nicht zu feiern, war jedoch nie eine Option für die Kinder und Erzieher der Kath. Kita. Es wird anders werden, trotzdem soll an den Bräuchen und Inhalten rund um die Martinsgeschichte festgehalten werden.

Die Kinder haben statt der Umzugs - Laternen kleinere Tischlaternen gebastelt. Sie haben sich angelehnt an das Motto der diesjährigen Sternsinger Aktion: „Teile Dein Licht“

Passend dazu wurden auch, bis auf wenige Ausnahmen, die Lieder dazu ausgesucht. Unter anderem: “Kleines Lichtermeer“ und ein Lichtertanz bestimmten die Tage rund um den hl. Martin. Die Schlaufuchs - Kinder haben zusammen zusätzlich eine große Laterne gebastelt. Sie erhellt in den kommenden Tagen den Eingangsbereich der Kita am Abend und in den frühen Morgenstunden.

Einen Tag vor dem Martinsfest haben wir im Kinderkino, zusammen mit dem Pastoralreferenten Marcel Ladan, die Geschichte des hl. Martin gehört und gesehen. Von Herrn Ladan haben wir dazu noch ein passendes Fingerspiel gelernt. In den Räumen der „Gut Stub“, konnten wir dabei sogar den nötigen Abstand wahren.

An St. Martin selbst, wurden beim gemeinsamen Frühstück, die vom Förderverein der Feuerwehr Elmstein/Iggelbach gespendeten Martinsbrezeln verzehrt. Die waren sowas von lecker, vielen Dank an dieser Stelle für die Spende.

Auch die mittlerweile zur Tradition gewordenen Martinsgänse haben die Kinder wieder bekommen. Im anschließenden Morgenkreis haben wir uns das Bilderbuch St. Martin und den kleinen Bären angesehen. Danach sind wir in die große Kath. Kirche gegangen, Martinslieder singen und um unseren Lichtertanz zu tanzen. Das war sehr schön, man konnte sogar das Licht in den Laternen leuchten sehen. Nachdem wir draußen noch einige Zeit herumgetollt sind,

ging es zurück zur Kita. Auf dem Weg dorthin, haben wir ganz spontan Martinslieder gesungen. So hatten wir wenigstens einen kleinen Umzug und die Leute an den Fenstern haben sich auch gefreut.

Unsere  Lichtlaternen stellen wir jetzt abends zuhause ins Fenster, damit sich auch andere daran erfreuen können.

zum Bericht auf mittelpfalz.de

Anzeige

Anzeige